soziokultur

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NW e.V.

Endstation Kino im Bahnhof Langendreer in Bochum

16.4.2014 > Stellenausschreibung:

Das Endstation Kino im Bahnhof Langendreer sucht ab 1.6.2014 eine/n neue/n filmkunstbegeisterte/n Mitarbeiter/in.

Der Aufgabenbereich umfasst
• Kontaktaufbau, -pflege und Vernetzung mit Kooperationspartnern aus dem Kultur- und Bildungsbereich,
• Zielgruppenakquise,
• Ausbau der Programm-Angebote für Schulen (Aufbau eines zielgruppenspezifischen Adressverteilers mit LehrerInnen,
• Direktakquise von Veranstaltungen)
• Konzipierung und Durchführung von Filmgesprächen/ Einführungen/ Nachbereitungen bei Schulvorstellungen,
• eigenständige Betreuung von Veranstaltungen sowie die Durchführung von Filmgesprächen und Diskussionsmoderationen im Abendbetrieb,
• Beantragung, Abwicklung und Abrechnung von Fördermitteln,
• regelmäßige Abwicklung allgemeiner Büroarbeiten (z.B. Abrechnungen, Ticketverwaltung, Versände),
• Konzipierung und Organisation des Open Air Kino-Betriebs sowie weiterer zielgruppenspezifischer Veranstaltungsreihen,
• Unterstützung des Fördervereins.
Von der Bewerberin / dem Bewerber erwarten wir
• Kenntnisse zur Filmgeschichte sowie ein umfangreiches Wissen über Arthouse-Filme,
• Job- oder Praktikumserfahrung bei Filmfestivals oder Filmkunstkinos,
• praktische Erfahrungen im Bereich der Zielgruppenarbeit, insbesondere im Schulbereich,
• Erfahrung im Bereich Veranstaltungsorganisation und -betreuung, Gesprächsmoderation,
• ein abgeschlossenes Studium (bevorzugt Medienbereich) bzw. eine gleichwertige Qualifikation,
• gute Englischkenntnisse
• gute EDV-Kenntnisse (MS Office, CMS-Programme, Fotobearbeitung)
• Fähigkeit zu konzeptionellem Denken
• Kommunikativer und team-orientierter Arbeitsstil
• selbstständiges Arbeiten
• hohe Eigenmotivation, Eigeninitiative und Eigenverantwortung
• Bereitschaft zu flexibler Arbeitszeit, auch am Wochenende
Geboten wird:
• eine Stelle mit durchschnittlicher Wochenarbeitszeit von 26,5 Stunden

Bewerbungen per E-Mail (max. 2 MB) bitte bis spätestens 06.05.2014 an Nina Selig, n.selig@endstation-kino.de

> ARCHIV > AUS DEN ZENTREN

zentren

weitere