soziokultur

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NW e.V.

29.11.2012 im Kulturzentrum Pelmke in Hagen

27.11.2012 > LAG NW Tagung:

An die Mitgliederder LAG NW

Liebe Leute, hier schon mal die Einladung für die nächste LAG NW Tagung, auf die ich am 29.10., 31.10. und am 6.11.2012 hingewiesen hatte. Der Rundbrief ist im Druck und wird ab Mittwoch versandt. Anmeldungen werden schon jetzt entgegen genommen.
Anliegend das Papier zum Top 1: Organisationsstrukturen.
Gruß

Einladung zur LAG NW Tagung am 29.11.2012 im Kulturzentrum Pelmke in Hagen

Zeit: Die nächste LAG NW Tagung findet am Donnerstag, den 29.11.2012, ab 10.15 Uhr bis ca. 16 Uhr statt.

Ort: Kulturzentrum Pelmke, Wehringhausener Kultur- und Begegnungszentrum e.V., Pelmkestr. 14, 58089 Hagen 02331-336967 info@pelmke.de - http://pelmke.de/

Anmeldung: Ab sofort und umgehend, spätestens bis Dienstag, den 27.11.2012, 15.12 Uhr hier in Münster, weil es gut und nicht schlecht ist, zu wissen, wie viel Personen kommen, damit genügend Geschenke bereit gestellt werden können.

Wegbeschreibung: Siehe letzte Seite des Rundbriefes oder direkt hier: http://pelmke.de/kontakt/wegeschreibung_bus_und_bahn.htm

Tagesordnung:

1) Organisationsstrukturen der LAG NW
2) Neuvorstellungen und Neuaufnahmen
3) Projektförderung und andere Landesförderung der LAG NW 2012 und 2013
4) Finanzen der LAG NW
5) Hauptthema „Perspektiven der Soziokultur“ mit Jörg Siewert
6) Sonstiges, diverses: Was ihr schon immer mal diskutieren wolltet“!!!

Zu den einzelnen Tops:

Zu 1) Organisationsstruktur der LAG NW

Es wird mal wieder Zeit, dass wir uns über unseren Verein unterhalten. Wer ist der Verein? Wer ist im Vorstand? Was ist der Arbeitsausschuss? Und wer ist im Beirat zur Projektmittelvergabe und warum? Was sind die Aufgaben des Landesverbandes und wie sind die Zuständigkeiten geregelt? Und: Ist der "Generationenwechsel" angesagt oder schieben wir das? Wenn letzteres, wohin?
Vieles wird zur Gewohnheit, aber sollte immer mal wieder hinterfragt werden? Was stört, was kann geändert werden? Welche Ansprüche werden an den Landesverband gestellt? Und welche Ansprüche hat der Landesverband an die Mitglieder? Aber wer kann das formulieren? Die Generationen der Blonden, manche verwechseln das mit Grau, im mittleren Alter agieren weiter und bestimmen scheinbar die Richtung? Ist ein Wechsel notwendig, sinnvoll, abrupt oder in Stufen oder wie kann das gehen? Das ist nicht nur eine Frage des Landesverbandes und seiner Gremien, sondern auch eine Frage für die Zentren selber.

Zu 2) Neuvorstellungen und Neuaufnahmen
Das Verfahren ist zu finden unter www.soziokultur-nrw.de und da unter Infos zur LAG NW. Ich bitte die Einrichtungen/Vereine/Zentren, die sich auf der LAG NW Tagung vorstellen wollen, sich zu melden, damit wir den Zeitablauf besser planen können.

Zu 3) Projektförderung der LAG NW 2012 und 2013
Wie ist der Stand der Dinge? Was gibt es neues aus der Landespolitik?

Zu 4) Finanzen der LAG NW
Wenn notwendig, gibt es einen kurzen Bericht.

Zu 5) Hauptthema „Perspektiven der Soziokultur“ mit dem Gast Jörg Siewert

Unser Gast war ehemals im Städtebauministerium NRW, dann im Kultusministerium Niedersachsen und jetzt Kulturberater. Vielen ist Jörg Siewert aus unterschiedlichen Diskussionen und Arbeitszusammenhängen noch bekannt. Mit ihm wollen wir über die Zukunft, über die Perspektiven der Soziokulturellen Zentren diskutieren unter dem Motto "Was tun?", frei nach einer vor 110 Jahren erschienenen Schrift.

Zu 6) Sonstiges, diverses: Was ihr schon immer mal diskutieren wolltet“!!!

> ARCHIV > LAG TAGUNGEN

zentren

weitere