soziokultur

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NW e.V.

30.11.2010 im Kulturausbesserungswerk Leverkusen

6.12.2010 > LAG NW Tagung:

Einladung zur nächsten LAG NW Tagung am 30.11.2010 in Leverkusen
Die nächste LAG NW Tagung wird am Dienstag, den 30.11.2010 von 10.15 Uhr bis ca. 16.30 Uhr stattfinden und zwar im Kulturausbesserungswerk in Leverkusen. Mehr zum KAW unter http://www.kulturausbesserungswerk.de/
KAW Autonomes Zentrum für Kultur und Politik, Kolbergerstr.95A, 51381 Leverkusen, Telefon (Voicemail) und Fax: +49 (0)32 121 257 223

Wegbeschreibung: Siehe letzte Seite des Rundbriefes (ist noch im Druck und wird in den nächsten Tagen versandt) oder hier: http://www.kulturausbesserungswerk.de/weg.html

Anmeldungen, um die genaue Anzahl der Personen zu wissen (dieses Mal versuchen wir etwas gutes von Bayer Leverkusen zu bekommen, wenn wir schon mal da sind) bitte ab sofort, spätestens bis zum 27.11.2010, 15 Uhr hier nach Münster.

Tagesordnungspunkte (Tops)
1) Neuvorstellungen und Neuaufnahmen
2) Musik und die Musikförderung mit, in und durch die Soziokulturellen Zentren
3) Abschaffung der Wehrpflicht, Ende des Zivildienstes und was nun?
4) Projektmittel 2010 und 2011
5) Finanzen der LAG NW
6) Sonstiges

Zu den Tops
Zu 1) Neuvorstellungen und Neuaufnahmen
Wie bekannt. Bitte melden bei Bedarf und Interesse.

Zu 2) Musik und die Musikförderung mit, in und durch die Soziokulturellen Zentren

Hauptthema: Musik und die Musikförderung mit, in und durch die Soziokulturellen Zentren
Nach der Rede von Ministerin Schäfer http://inhalt.soziokultur-nrw.de/_seiten/MinisterinSchaefer22-09-2010.pdf und dem Satz: "Einen weiteren Akzent wollen wir durch die Stärkung der Spielstätten für Live-Musik im Bereich des Jazz, der Rock - und Popmusik setzen" wollen wir uns mit der Musikförderung in NRW befassen. Die Zentren sind Spielstätten für fast alle Genres im Musikbereich, ob Jazz, Improvisierte Musik, Rock, Weltmusik und Pop als auch alle Variationen vom Gesang. Und vor allen Dingen Spielstätte für die Nachwuchsbands als auch Ort von Probemöglichkeiten und Proberäumen. Sie sind beteiligt an den unterschiedlichsten Wettbewerben und Reihen (Creole, Klangkosmos, Pop Up u.a.).
Um das alles zusammen zu tragen und noch mehr Kooperationsmöglichkeiten auszuloten, laden wir Gäste aus der Kulturabteilung vom MFKJKS ein, jetzt im Langtext: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.
Thomas Baerens vom Referat Theater und Musik im MFKJKS hat zugesagt. Ebenso Robert von Zahn, Generalsekretär vom Landesmusikrat NRW. Und Christian Esch vom Wuppertaler Kultursekretariat, das etliche Projekte im Musikbereich unterstützt, hat auch zugesagt. Wir haben also die gesammelte Kompetenz von Kulturförderern und Kulturorganisatoren vereint, um den neuen Wurf in der Musikförderung in NRW zu wagen. Frau Schäfer hat uns ja mit ihrer Rede animiert.

Und es wird sicherlich auch noch mal zum ursprünglichen Thema kommen: "Nach Duisburg, nach diversen anderen Konflikten: Rechte und Pflichten von Veranstaltern. Weniger eine technische Sicht, sondern Zusammenstellung von Fragen und möglichen Antworten, von der GEMA über die KSK bis zur Versammlungsstättenverordnung. Das Thema wird aktueller denn je."

Es ist denn auch sinnvoll, eure "BookerInnen", Programmverantwortliche u.a. darüber zu informieren und am besten mitzubringen.

Zu 3) Abschaffung der Wehrpflicht, Ende des Zivildienstes und was nun?
Nach den bisherigen Plänen soll zum 1.6.2011 die Wehrpflicht ausgesetzt werden. Das gleiche gilt für den Zivildienst. Das führt bei vielen Zentren zu neuen Problemen. Sind die alten und neuen Freiwilligendiensten einschl. FSJ u.a.. Oder machen wir jetzt alles über Praktika und Bürgerschaftliches Engagement?

Zu 4) Projektmittel 2010 und 2011

Stand der Dinge für 2010 und das Verfahren 2011. Für die erste Runde 2011 ist die Antragsfrist abgelaufen. Und: Es werden wieder Menschen für die Beirat zur Vergabe der Projektmittel gesucht. Wir tauschen ja jedes Jahr einige Mitglieder aus. Die Bestätigung der alten und neuen Beiratsmitglieder erfolgt auf der LAG NW Tagung.

Zu 5) Finanzen der LAG NW
Dazu gibt es eine Tischvorlage.
Zu 6) Sonstiges und dazu wie immer: Was euch so einfällt oder was ihr schon immer mal besprechen wolltet.

> LAG TAGUNGEN > ARCHIV

zentren

weitere